Partner von






 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Forum  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Belletristik + Zeitgesch. > Biographien >
Glück gehabt - Erinnerungen des jungen Malik-Verlegers
vergrössern
George Wyland-Herzfelde

Glück gehabt
Erinnerungen


(Klappenbroschur, DTV, 299 Seiten, 2003)

Preis: 15,00 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

"Auf dem dünnen Eis der Erinnerung" ...an das Exil.

bei Amazon.de bestellen

Auch zu empfehlen:

Anne Frank - Tagebuch
(7,90 EUR)


Th. Keneally - Schindlers Liste
(7,90 EUR)


Das Mädchen mit dem roten Mantel
(9,90 EUR)


Victor Klemperer - LTI
(8,90 EUR)


Geschwister Scholl, Die weiße Rose
(7,50 EUR)


Ruth Elias - Die Hoffnung erhielt mich am Leben
(9,90 EUR)





Link zum Verlag:

DTV

Ein kleiner Mann entdeckt die halbe Welt unbeabsichtigt, lernt dabei u.a. den berühmten deutschen Expressionisten George Grosz kennen, nach dem sein Vorname benannt wurde. Aber auch sein Onkel John Heartfield, der Entdecker der Fotomontage, hatte großen Einfluss auf ihn.

Im Buch finden sich die ersten 24 Jahre und auch ein paar Bilder des ziemlich aufgeweckten Burschen, man lese:
"Als ich den ersten Tag zur Schule ging, sagte der Lehrer: Ich mache aus euch Männer, die das Land verteidigen. Da stand ich Knirps auf und sagte: Hören Sie, ich bin hier, um Rechnen und Schreiben zu lernen. Worauf er sagte: Merkt euch, der Bursche wird am Galgen enden. Da nahmen mich meine Eltern aus der Schule und schickten mich zu meinen Großeltern nach Salzburg."

Man sieht das Engagement des Knaben, der später für Willi Bredels Roman "Die Prüfung" (Erlebnisse aus 1 1/2 Jahren Zuchthaus, Einzel- und Dunkelhaft) Korrektur las.

Als die halbe Familie flüchtete, vermisste er schon ein wenig Großmutters Schlampigkeit. In New York angekommen, gründete sein Vater den Aurora-Verlag. Es war ein Namensvorschlag von Brecht. Damals "waren gerade Abende für Heinrich Mann und Karl Zuckmayer angesagt".
Erst als Schauspieler, dann in einer Werbeagentur, die mit Werbefilmen experimentierte, jobbte sich der professionelle Eiskunstläufer durch. Glück gehabt!

Robert Assmann


George Wyland-Herzfelde wurde 1925 in Berlin geboren.. lebte 1932/33 in Salzburg, dann bis 1938 in Prag. Er übersiedelte 1939-68 in die USA und nach Kanada, lernte seine schottische Frau Aileen kennen. Ab 1968 lebt er in der Schweiz. Seit dem Tod seiner Frau 1987 engagierte er sich in der Entwicklungshilfe. Er hat einen Sohn und eine Tochter, sowie 6 Enkelkinder.
(Copyright © 2003 lesewelt.de / DTV)


[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster