Partner von







 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Forum  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Belletristik + Zeitgeschichte > Zeitgeschichte >
Sünde, Seele, Sex
vergrössern
Miriam Gebhardt

Sünde, Seele, Sex
Das Jahrhundert der Psychologie

(Taschenbuch, DVA, 192 Seiten, 2002)

Preis: 18,90 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Unterhaltsamer wie lehrreicher Einblick in die Psychologie, die unser tägliches Leben beherrscht.

bei Amazon.de bestellen
 

Link zum Verlag:

Deutsche Verlags-Anstalt

Kein Fernsehkanal ohne psychologisierende Talk-Shows, keine Zeitschrift ohne Kummerecke, kein Kfz-Verkäufer ohne Psycho-Coach. Das 20. Jahrhundert war das Jahrhundert des Sigmund Freud. Die Theorien des Wiener Arztes und die seiner amerikanischen Gegenspieler haben Denken, Fühlen und Handeln der Menschen tiefgreifend verändert.
Ob in der Arbeit, in der Liebe oder beim Sex - die Psychologie hat sich in jedem Lebensbereich unersetzlich gemacht. Miriam Gebhardt berichtet, wie es dazu kam.

Am Ende des Jahrhunderts stehen Massenpsychologie, Werbepsychologie, psychologische Kriegsführung, stehen Verhaltenstherapien, Gestalttherapien, Gruppentherapien, steht noch immer die Psychoanalyse. Alles Erfindungen, die gute hundert Jahre alt sind. Was um 1900 herum bescheiden anfing - in Wilhelm Wundts kleinem »psychologischem Labor«, auf Sigmund Freuds Couch, in Iwan Pawlows Hundezwinger - hat sich am Ende des Jahrhunderts auf der ganzen Linie durchgesetzt.

Wer heute nach Selbstverwirklichung trachtet, wer lustvolle Sexualität leben möchte oder auch nur ein Auto kaufen, wird an der Seelenexpertise nicht vorbeikommen.

Miriam Gebhardt zeigt, wie die Psychologie das letzte Jahrhundert geprägt hat. Sie rekonstruiert den Weg einer Wissenschaft, die sich an allen entscheidenden Orten der Gesellschaft eingenistet hat: in der Fabrik, in der Schule, in der Familie, im Gerichtssaal, zuletzt im Selbst jedes Individuums. Sie erzählt die Geschichte einer großen Errungenschaft und einer ebenso großen Verführung.


Miriam Gebhardt, geboren 1962, lebt als Journalistin und Historikerin in München. Sie hat mit einer Arbeit über das deutsch-jüdische Bürgertum promoviert und schreibt u.a. für Stern, Die Zeit, Süddeutsche Zeitung und Marie Claire.
(Copyright © 2002 DVA)


[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster