Partner von






 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Forum  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Belletristik > Romane >
Der Glaspalast
vergrössern
Amitav Ghosh

Der Glaspalast

(gebundenes Buch, Karl Blessing, 606 Seiten, 2001)

Preis: 25,00 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Liebe ist also doch zeit- und grenzenlos, auch in anderen Kulturen.

bei Amazon.de bestellen

Außerdem empfehlen wir:

P. Duncker -
James Miranda Barry
(23,52 EUR)


N. Gordon -
Der Medicus von Saragossa
(24,50 EUR)



Link zum Verlag:

Blessing


Birma 1885: Der 12jährige Rajkumar, ein indischer Waisenjunge, arbeitet in Mandalay in einer Garküche, als die Engländer einmarschieren.
Mit einem Strom von Plünderern wird Rajkumar in den mächtigen Glaspalast gespült, wo eine schicksalhafte Begegnung auf ihn wartet.
Dolly, die als Kindermächen die beiden kleinen Prinzessinnen in ihrer Obhut hatte, dünkt ihn das schönste Wesen der Welt, und als er aus dem Palast flieht, hat er nur einen Gedanken im Kopf - sie wiederzusehen. Doch vorerst trennen sich ihre Wege.

Rajkumar hat Glück, denn der Chinese Saya John nimmt sich seiner an und lehrt ihn alles, was er über das Teakholzgeschäft wissen muss. Eines Tages verschlägt es den jungen aufstrebenden Händler nach Ratnagiri, dem indischen Exil der birmanischen Königsfamilie, und er begegnet Dolly wieder.
Eine verschlungene Liebesgeschichte nimmt ihren Anfang.

Mit Dollys und Rajkumars Söhnen geht die weit verzweigte Familiensaga in die nächste Generation und wird im beginnenden 20. Jahrhundert immer stärker geprägt durch die brisante politische Entwicklung des indischen Subkontinents.
In der Inderin Uma, Dollys charismatischer Freundin, die ihr Leben dem indischen Unabhängigkeitskampf verschreibt, und ihrem Neffen Arjun, einem Offiziersanwärter bei der britischen Armee, dem die Grausamkeiten des Zweiten Weltkriegs die Augen über seine Kolonialherren öffnen, spiegeln sich die großen Konflikte ihres Landes.

Nicht alle Figuren werden den Zweiten Weltkrieg überleben, doch einige begleiten den Leser bis in die heutige Zeit.
So auch Dinu, Rajkumars Sohn, der in Rangun ein Fotoatelier mit dem anspielungsreichen Namen "Glaspalast" betreibt.
1996 bekommt er Besuch von seiner Nichte Jaya, und sie erzählt ihm, was aus Rajkumar und Dolly, aus Uma und Arjun geworden ist...


Amitav Ghosh wurde 1956 in Kalkutta geboren und lebt heute in New York. Zu seinen mehrfach preisgekrönten Romanen und Sachbüchern gehören Bengalisches Feuer oder Die Macht der "Vernunft", "Schattenlinien" und "In einem alten Land". Zuletzt erschien bei Blessing "Das Calcutta Chromosom" (1996).
(Copyright © 2001 Blessing)


[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster