Partner von






 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Forum  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Belletristik + Zeitgesch. > Romane >
Albumie
vergrössern
Benjamin v. Stuckrad-Barre

Soloalbum / Livealbum


(Taschenbuch, Goldmann, 243/251 Seiten, 2002)

Preis: je 7,90 EUR

Soloalbum:
bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen


als gebrauchtes Buch bestellen

Livealbum:
bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen


als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Die wohl flüssigste Unterhaltungsliteratur unserer Zeit.

bei Amazon.de bestellen

Auch vom Autor:

Remix
(9,00 EUR)


Blackbox
(9,00 EUR)


Deutsches Theater
(12,90 EUR)


Tristesse Royale
(7,95 EUR)


Transkript
(6,90 EUR)





Link zum Verlag:

Goldmann

Zwei Alben auf einmal, vom Popliterat Stuckrad-Barre:

Das Soloalbum gleicht mit seiner A- und B-Seite einem Popalbum. Vielmehr erzählt es uns in Romanform die Geschichte eines jungen TWEN, den gerade seine Freundin hinterlinks verlassen hat. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung fällt er in nie vorher gespürter Liebe für die Ex zurück in ein schwarzes Loch aus OASIS, Joggen, Bar und + &X§"!§...

Das Livealbum gleicht eher einem Fotoalbum aus Gedankenblitzen, die den Literat auf seinen Lesereisen begleiteten. Dazu gehören auch Statements von Gespächspartnern, natürlich mit Wertung, biographischen Floskeln und eben diesen Medien und dem ganzen Umgang im Literaturbetrieb. Alle bekommen Sie hiermit eine gehörige Ohrfeige vor die Nase - denn der Autor offenbart uns seine persönlichen Erfahrungen als "Jungspund in Jeansjacke", so Harry Rowohlt.

Lesenswert sind sie alle beide, denn auf die vorwitzige Sprache ist selbst Harald Schmidt neidisch. Er hätte Soloalbum gerne selbst geschrieben.
Das Widmungszitat von FALCO läßt erkennen, dass sich Stuckrad-Barre als Unterhaltungskünstler verpflichtet fühlt, uns zu unterhalten.

Weiterführend läßt sich Blackbox, sowie Deutsches Theater, ein Fotoroman zwischen Gesellschaft und Öffentlichkeit, und Remix empfehlen. Letzteres ist eine Sammlung der rühmlichsten Zeitungsartikel des Autors.

Robert Assmann für lesewelt.de


Benjamin v. Stuckrad-Barre wurde 1975 als 4. Kind in eine Bremer Pastorenfamilie geboren. Nun lebt er in Berlin, arbeitet auch für u.a. FAZ, Woche, Allegra, Stern und moderiert für MTV eine Livestyletalk (erinnert ein bisschen an Schlingensief).
(Copyright © 2004 lesewelt.de)


[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster