Partner von
Amazon.de





 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Suche  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Belletristik > Romane >
Planet der Blinden
vergrössern
Stephen Kuusisto

Der Planet der Blinden

(gebunden, Blessing Verlag, 254 Seiten, 1998)

Preis: 17,90 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Ein bewegender Lebensbericht voller Selbstironie und Optimismus - Dank der Labradorhündin.

bei Amazon.de bestellen

Link zum Verlag:

Blessing Verlag

Ein Mensch, der von Geburt an praktisch blind ist, versucht seiner Umwelt mit allen Mitteln vorzuspielen, daß er sehen kann. Unter Lebensgefahr fährt er Fahrrad, lernt skifahren, reist um die Welt. Was sich wie eine Zeitungsente liest, ist die ebenso wahre wie wahnwitzige Geschichte von Stephen Kuusisto, dem erst im Alter von fünfunddreißig Jahren die Begegnung mit Blindenhund Corky zeigt, wie vielseitig auch das Leben auf dem Planeten der Blinden sein kann.

"Im Alter von drei Jahren bekam ich meine erste Brille. Ich trug sie in den Garten und vergrub sie unter den großen Blättern einer Rhabarberpflanze... Was nur mußte ich tun, damit niemand meine Blindheit bemerkte?"

So schildert Stephen Kuusisto das Dilemma seiner Kindheit. Als er 1955 drei Monate zu früh zur Welt kommt, wird sein Sehvermögen durch Überversorgung mit Sauerstoff im Brutkasten so schwer geschädigt, daß er praktisch blind ist.

Doch seinen Eltern zuliebe, die ihm ein Leben als Behinderter ersparen wollen, lernt er, sich so zu verhalten, als könne er sehen. Er erträgt die Hänseleien seiner Mitschüler, aber entdeckt auch eine große Leidenschaft - die Liebe zum geschriebenen Wort.

Ausgerechnet beim Lesen verletzt Kuusisto eines Tages sein linkes Auge schwer. Er begreift, daß es an der Zeit ist, sich zu seiner Behinderung zu bekennen und Hilfe anzunehmen.
Für ihn und Corky, eine gelbe Labradorhündin, ist die große Stunde ihrer ersten Begegnung gekommen - ein Blind Date im wahrsten Sinne des Wortes.

Alltägliches wird zum Wunderbaren und lehrt uns mit den wahren Augen zu sehen - Oliver Sacks läßt grüßen.
(Copyright © 1999 - 2002 Blessing Verlag)



[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster