Partner von






 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Forum  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Belletristik + Zeitgesch. > Romane >
Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär
vergrössern
Walter Moers

Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär

(Taschenbuch, Goldmann, 704 Seiten, 2002)

Preis: 10,00 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Ein fantastisches und illustres Land Zamonien mit Witz.

bei Amazon.de bestellen

Weitere Empfehlungen:

Ensel und Krete
(19,90 EUR)


Der Fönig. Ein Moerschen
(12,95 EUR)


Der alte Sack, das kleine Arschloch...
(12,95 EUR)


Sex und Gewalt
(12,95 EUR)


Feuchte Träume
(12,95 EUR)


Das kleine Arschloch kehrt zurück
(11,95 EUR)


Kleines Arschloch
(11,95 EUR)


Adolf. Äch bich wieder da.
(12,95 EUR)


Wilde Reise durch die Nacht
(19,90 EUR)


13 1/2 Leben des Käptn Blaubär - gebunden
(24,90 EUR)







Endlich gibt es die blauen Bären als Taschenbuch! Wobei der Umfang wiederum für ein gebundenes Buch spricht.
Der Großroman, oder sollte man schon von Saga sprechen, ist durchgehend nach Walter-Moers-Art hübsch illustriert und bietet wirklich fantasievolle Briesen frischer Leseluft.

Keinesfalls "nur" ein Kinderbuch ab 12, ist es vielmehr ein Abenteuer, das immer neue Überraschungen birgt und neue Leselust aufkommen läßt. Natürlich ist der Welzer auch als Sommerlochlektüre geeignet - einfach zum Weiterlesen oder verweilen bei den Illustrationen.

Walter Moers kennt man ja schon länger als Comic-Zeichner (Das kleine Arschloch). Nun stellt sich heraus, dass er noch kreativer ist und sich damit selbst übertroffen hat. Mit jahrelangem Bestsellertum hat sich der Blaubär und die Fortsetzung "Ensel und Krete", was genau so ein Welzer ist, rekordhaltig vor den Malmströmen (so heißen die grässlichen Wasserstrudel, in denen sich nur die Zwergpiraten wohlfühlen) der Vergessenheit gerettet.

Winzige, manchmal nur halbseitige, Kurzkapitel mit entsprechenden Comic-Vignetten verziert, lassen den Leser nicht ermatten - es wird halt immer etwas Abwechslung geboten, dazwischen mal eine ganzseitige Moerssche Skizze, auch mal ein riesiges majuskelhaftes "Kawuum!" oder irgendwelche zeichenhaften Hieroglyphen, die man wohl beim Vorlesen mit "krächzboomwong", oder ähnlich, übersetzt.

Der Reiz eines solch lustigen Bandes kann gar nicht so schnell verfliegen, als dass man es z.B. nicht zum Weihnachtsgeschenk machen könnte. Aber man sollte wissen, dass das Taschenbuch nach tausendmal hinlegen, mitnehmen, weglegen nur noch als (kleines) Altpapier taugt. Dafür ist es doch wegen der Illu`s viel zu schade!

Robert Assmann
(Copyright © 2004 lesewelt.de)


[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster