Partner von
Amazon.de



Rezension, Bücher, Existenzgründung, Buchtip, Buchrezension, Rezensionen
 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 

lesewelt.de Rezension, Bücher, Existenzgründung, Buchtip, Buchrezension, Rezensionen
 Home  Bestseller  Rubriken  Suche  Gästebuch  Links  Über uns
Rezension, Bücher, Existenzgründung, Buchtip, Buchrezension, Rezensionen
Rubriken > Manga + Kinderbuch > Manga + Anime >
Manga Power Band 1
vergrössern

MANGA POWER
Band 1

(Softcover, Egmont Manga Anime, 472 Seiten, April 2002)

Preis: 5,00 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Telefonbuchdicker Manga zum Schnäppchenpreis mit mehr als einer guten Story!

bei Amazon.de bestellen

Alle Manga Power im Überblick:

Manga Power, Band 1

Manga Power, Band 2

Manga Power, Band 3

Manga Power, Band 4

Manga Power, Band 5

Manga Power, Band 6



Kalendershop Manga + Anime Übersicht


Link zum Verlag:

Egmont Manga Anime


Mehr Anime:


Nach Carlsens Manga-Anthologie "Banzai" bringt uns nun auch EMA eine telefonbuchdicke Sammlung von verschiedenen Serien. Insgesamt befinden sich je ein oder teilweise auch zwei Kapitel von elf verschiedenen Serien auf stattlichen 472 Seiten. EMA hat sich dabei nicht auf ein Genre festgelegt und somit findet man einen ziemlich bunten Mix in der Mangapower.

Die Hauptperson in Chobits vom Zeichnerteam CLAMP ist der 19jährige Hideki Motosuwa, der davon träumt, sich einen Computer kaufen zu können. Diese sind in diesem Manga übrigens Menschen nachempfunden und meist weiblich.
Den Aufnahmetest für die Universität hat Hideki nicht bestanden, und während er deswegen nun einen Uni-Vorbereitungskurs besucht, muss er nebenbei jobben. Als er abends von der Arbeit heimgeht, findet er im Müll am Straßenrand einen Computer...
Mit Chobits richten sich CLAMP eher an ein männliches Publikum. Die schönen Zeichnungen bestechen wie gewohnt durch ihren Detailreichtum und die Story ist sehr unterhaltsam.

Peach Girl hingegen ist ein typischer Shoujo-Manga, in dem es um die weibliche Hauptfigur und deren Probleme in Sachen Freundschaft und Liebe geht. Die Protagonistin ist die Highschool-Schülerin Momo Adachi, die sich durch ihr Aussehen gegenüber ihrer zierlicheren und hübscheren besten Freundin Sae benachteiligt sieht. Momo ist heimlich in einen Freund aus früheren Schultagen verliebt, will es Sae allerdings nicht sagen, da Momo befürchtet, dass Sae sich an ihn ranmachen würde, wenn sie es wüsste. Allerdings bemerkt Sae doch etwas und als sie Momo das Geheimnis entlocken will, wer denn nun ihr Schwarm ist, deutet Momo auf den nächstbesten herumstehenden Jungen. Es ist zufällig der Mädchenschwarm Okayasu Kairi. Momo hätte allerdings niemals gedacht, dass Kairi interessiert an ihr sein könnte...
Der Stil von Ueda Miwa ist auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich, vor allem, wenn man die Augen, Lippen und Gesichtsformen betrachtet.

Psychic Academy ist der Name einer Schule, die in Sachen Magie und Aura unterrichtet. Die Geschichte beginnt damit, dass Ai Shiomi seinen ersten Schultag an der Akademie hat. Er ist überzeugt davon, dass er keine besonderen Fähigkeiten hat wie seine Mitschüler und wundert sich, warum er überhaupt aufgenommen wurde. Auf dem Schulweg rettet er allerdings unbewusst ein Baby mit seinen Kräften und schließt dabei gleich noch Bekanntschaft mit einer seiner neuen Mitschülerin. Nicht nur sie merkt, dass Ai eine starke, besondere Aura hat.

Wings of Vendemiaire ist eine Reihe von Kurzgeschichten von Mohiro Kitoh, in Deutschland wohl vor allem durch "Naru Taru" bekannt. Das Kapitel handelt von der kurzen Freundschaft Ray und Vendemiaire, die mit dem Jahrmarkt in Ray's Heimatstadt kommt. Schnell wird klar, dass das mit Engelsflügeln ausgestattete Mädchen etwas Besonderes ist. Der Zirkusdirektor ist jedoch alles andere als erfreut über die Beziehung zwischen seiner Hauptattraktion und Ray und durch ihn findet die kurze Geschichte ein tragisches Ende.

Weitere Serien in Manga Power sind:

  • "Turn A Gundam" von Atsushi Soga (Zeichnungen) Hajime Yadate und Yoshiyuki Tomino (Story)
  • das letzte Kapitel von Kenichi Sonoda's "Gunsmith Cats"
  • "Cyborg Koru-Chan" von Naoko Yokouchi
  • "Ichabod" von Hiroyuki Shoji
  • "The Big O" von Hitoshi Ariga (Zeichnungen) und Hajime Yadate (Story)
  • "Kindachi Shonen" von Fumiya Sato (Zeichnungen) und Yozaburo Kanari (Story)

Zusätzlich gibt es noch einige redaktionelle Seiten über das Jahr des Pferdes sowie einen Bericht über CLAMP und die Gundam-Saga.

Wie bereits erwähnt sind viele verschiedene Genres vertreten und somit ist der Leseeindruck durchwachsen. Es wird sicher für jeden etwas dabei sein, aber gleichzeitig werden sich die Leser überlegen, ob sie 5 € ausgeben, wenn nur eine der Serien gefällt.
An der Qualität gibt es nichts zu nörgeln, der Druck ist sehr gut und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

(Copyright © 2004 lesewelt.de)

Leseprobe




[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster