Partner von
Amazon.de




 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Suche  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Kinderbuch + Comics > Sachbuch >
Ich sehe was...
vergrössern
R. Sulzberger

Ich sehe was, was du nicht siehst

(gebunden, Verlag, 32 Seiten, 1999)

Preis: 25,00 DM
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Ein kurzweiliger Such- und Rätselspaß für die ganze Familie in über 1000 bekannten Alltagsgegenständen.

bei Amazon.de bestellen

Nichts ist, was es scheint in "Ich sehe was, was Du nicht siehst". Erwachsenen und Kindern macht es gleichermaßen Spaß über 1.000 bekannte Alltagsgegenstände in einem völlig anderen Umfeld neu zu entdecken.

Im kleinen Laden nebenan stehen ein Nagelknipser und ein Naßrasierer nebeneinander und warten auf ihren Einsatz als Staubsauger.
Auf dem Jahrmarkt bilden Scheren das Riesenrad, Stühle aus Salzgebäck zeichnen das Café der Stadt aus, und wer seine Schuhbürsten nicht mehr braucht, kann daraus auch eine Fähre bauen.
Ein Eingangsvers auf jeder Seite soll die Spurensuche erleichtern und dem Betrachter helfen, die Gegenstände in ihrem neuen Kontext zu entschlüsseln.

Das amerikanische Original "Look-Alikes" fand in den USA bei Erscheinen 1998 in der Presse und beim Publikum gleichermaßen großen Anklang. In Amerika sind bereits neue "Look-Alikes"-Bände in Vorbereitung.

Wer in den Landschaften des Buches "Ich sehe was, was Du nicht siehst" spazierengeht, wird bald feststellen, daß die Lok früher einmal eine Kaffeekanne war, und das Dach des Bahnhofs aus Tennisschlägern besteht.
In der Stadt entdeckt der Beobachter plötzlich Häuserfassaden, die sich aus Cräckern oder einer Strickjacke zusammensetzen; Muffinbackpapiere dienen als Markisen. siehe Bild


Joan Steiner ist Absolventin des Barnard College und als Künstlerin Autodidaktin. Ihre einzigartigen dreidimensionalen Kreationen erschienen schon in der New York Times, im Games Magazine, Nickelodeon Magazine und Sesame Street Magazine. Sie erhielt zahlreiche Kunst- und Graphikpreise, unter anderem den der Society of illustrators, und war Stipendiatin der staatlichen Kunstförderung. Sie lebt in Claverack, New York. (Copyright © 1999 Esslinger Verlag)



[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster