Partner von
Amazon.de




 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Suche  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Kunst + Kultur > Kunst >
Bilder die die Welt bewegten
vergrössern
Klaus Reichold / Bernhard Graf

Bilder die die Welt bewegten

(gebunden, Prestel Verlag, 192 Seiten, 1999)

Preis: 29,95 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

"Bilder, die die Welt bewegten" sind Kunstwerke, die Kunstgeschichte machten und wirft einen Blick auf den Entstehungsprozess.

bei Amazon.de bestellen
 

Link zum Verlag:

Prestel Verlag

Immer wieder gab es Ereignisse, bei denen die Aufmerksamkeit der Welt auf einen bestimmten Ort, auf eine bestimmte Person oder auf ein bestimmtes Geschehen gelenkt wurde. All dies hielten Maler in bewegenden Bildern fest - oft in zeitlicher Rückschau.

Dieses Buch (über 200 farbige Abbildungen) beschäftigt sich mit der Entstehungszeit des Bildes, den Lebensumständen des Malers und der historischen Bedeutung des dargestellten Ereignisses oder Sujets. Mehr als Kunst soll hier Kulturgeschichte, die Historie, in Geschichten und Anekdoten schlaglichtartig aufblitzen. Die Auswahl der Bilder ist abendländisch geprägt, ohne, daß damit andere Kulturkreise, deren Geschichte oder künstlerische Schöpfungen abgewertet werden.

Jedem der gezeigten Kunstwerke ist ein Zitat vorangestellt, das aus der Literatur stammt, aus der Dichtung, aus Berichten oder Briefen jener Zeit, in der das Bild entstand. Dies ist nicht als historischer Beleg gedacht, sondern als poetischer Farbtupfer, der die Stimmung des Bildes sprachlich einfangen und das Vermögen fördern soll, sich einfühlsam in die jeweilige Szene zu vertiefen. Ein ergänzender Kommentar versucht Literatur und Malerei aus heutiger Sicht in Beziehung zu setzen. Eine vergnügliche wie wissenswerte Lektüre für die Hausbibliothek.


Klaus Reichold, 1963 geb., studierte in München und Siena Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie und Kirchenmusik. Als freier Autor ist er u.a. für den Bayerischen Rundfunk, für die Süddeutsche Zeitung und für die Zeitschrift Vogue tätig.
  Dr. Bernhard Graf, 1962 geb., studierte ebenfalls in München Geschichte, Kunstgeschichte und Germanistik. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und Konzeptgestalter mehrerer Ausstellungen.
(Copyright © 1999 Prestel Verlag)



[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster