Partner von
Amazon.de




 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Suche  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Kunst + Kultur > Fotografie >
Beach & Disco
vergrössern
Massimo Vitali

Beach & Disco

(Bildband, Steidl Verlag, 156 Seiten, 2000)

Preis: 88,00 DM
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Detailgenaue Ereignisfotos als soziologischer Befund der Italiener.

bei Amazon.de bestellen

Außerdem empfehlen wir:

Fotograf Otto Steinert
(78,00 DM)


No System
(28,00 DM)


Link zum Verlag:

Steidl

»Es passierte am 24. August 1994, direkt, nachdem Berlusconi gewählt wurde. Ich befand mich in einem Schockzustand... Plötzlich faßte ich den Entschluß, meine Landsleute genauer zu betrachten.«
Seitdem hat Massimo Vitali von einem selbstgebauten Podest aus vier bis fünf Metern Höhe unermüdlich seine italienischen Landsleute an Stränden, in Discos, auf Flughäfen und in Einkaufsvierteln aufgenommen.

Der Betrachter wird Zeuge unterschiedlicher Wirklichkeitsausschnitte, mit denen es Vitali gelingt, ganz konkrete Augenblicke anonymer Menschenansammlungen zu isolieren. Indem er die verschiedenen flüchtigen Erscheinungen dauerhaft festhält und zusammenfügt, liefert er einen minutiösen soziologischen Befund der Gesellschaft, in der er lebt.

Die Fotos dieses Bandes werden dem Betrachter in ihrer Totalität vorgeführt, gleichzeitig werden einzelne Bildstücke noch einmal herausgenommen, vergrößert und dann gegenübergestellt.
Aus der scheinbaren Anonymität einer Großformatfotografie treten somit einzelne Charaktere und Erzählmomente deutlich hervor.


Der 1944 in Como (Italien) geborene Massimo Vitali begann seine Laufbahn mit einem Fotografiestudium in London. In den sechziger Jahren arbeitete er hauptsächlich als Fotojournalist, bevor er dieses Feld zugunsten einer Tätigkeit als Kameramann beim Film vernachlässigte.
Massimo Vitalis Interesse hat sich in den letzten Jahren vom Fotojournalismus zur künstlerischen Fotografie verlagert.
Im Jahr 2000 wird er mit seinen Werken in der Sammelausstellung »Le Temps, Vite« im Centre Pompidou zu sehen sein.
(Copyright © 1999 Steidl Verlag)



[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster