Partner von
Amazon.de




 Bestseller

 Rubriken

   Computer+Internet
   Wirtschaft+Geld
   Wissen+Lernen
   Essen+Trinken
   Kunst+Kultur
   Belletristik
   Freizeit+Hobby
   Reise+Sprachen
   Gesundh.+Lebenshilfe
   Manga+Kinderbuch

 Suche

 Gästebuch

 Links

 F.A.Q.

 Über uns

 Eldoro.de
  das Bücher-Eldorado


lesewelt.de
 Home  Bestseller  Rubriken  Suche  Gästebuch  Links  Über uns
Rubriken > Wirtschaft + Geld > Erfolg + Karriere >
Nicht auf den Mund gefallen
vergrössern
Matthias Pöhm

Nicht auf den Mund gefallen.
So werden Sie schlagfertig und erfolgreicher.

(gebunden, Moderne Industrie Verlag, 239 Seiten, 2000)

Preis: 19,90 EUR
jetzt bei Amazon.de bestellen gebraucht bei Abebooks bestellen

bei Amazon.de bestellenbei Amazon.de bestellen

als gebrauchtes Buch bestellen

Fazit:

Das Buch zeigt, dass es den Menschen nicht in die Wiege gelegt wurde, schlagfertig zu sein, sondern eine erlernbare Technik ist.

bei Amazon.de bestellen



Jeder von uns kennt diese Situation, in der uns absolut nichts richtiges einfallen will - einmal nur ein Wort, aber manchmal bleibt der eine oder andere unter uns stumm wie ein Fisch.
An diesem Punkt will der Autor Hilfestellungen geben, denn bei vielen sprachlich regen Antworten auf unvorhergesehene Situationen, liegt ein Schema zugrunde.
Den Aufbau des eigenen Ego mit einer Portion Schlagfertigkeit zu unterstützen und damit den eigenen persönlichen Erfolg zu steigern, ist seine Absicht.

Unterteilt in fünf Abschnitte geht es u.a. um Grundlagen der Schlagfertigkeit, Spontanität, Wortgefechte und sanfte Wege mit wortgewaltigen Angriffen umzugehen, wobei dieses Buch nachvollziehbar und illustrativ, mit AHA-Effekten und brauchbaren Ratschlägen für den Debattier- und Streitalltag versehen, ganz bestimmt helfen wird!
In Merksätzen sind wichtige Fakten als Vorschläge zu Standart-Antworten und Situationen zu finden. Dabei wird man schnell feststellen, daß die Unsicherheit garnicht berechtigt ist.

Matthias Pöhm unterteilt das Thema in "Erwiderungsfertigkeit" und in "Witzfertigkeit" und erklärt die dazu passenden Techniken, wobei Thomas Gottschalk und Harald Schmidt als Vorbilder herangezogen werden.

zum Schluß ein Beispiel:

Lady Astor: "Wenn ich ihre Frau wäre, würde ich ihnen Gift geben." Churchills Erwiderung: "Wenn ich Ihr Mann wäre, würde ich es nehmen!"
(Copyright © 1999 - 2002 lesewelt.de)


[Home] [Bestseller] [Rubriken] [Suche] [Gästebuch] [Links] [Über uns] [Kontakt]

Copyright © 1999 - 2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten Torsten Latussek. E-Mail Webmaster